Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Verlagsgeschichte um 1900 (Samuel Fischer, Friedrich Fontane und Friedrich Cohn) - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2019
Einrichtung Institut für Germanistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.04.2019 - 20.05.2019

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di 16:00 bis 18:00 wöchentlich 09.04.2019 bis 16.07.2019  1.09.2.05 Prof. Dr. D'Aprile ,
Prof. Dr. Trilcke
  40
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

In dem Seminar wird die Rolle der drei Verleger Samuel Fischer, Friedrich Fontane und Friedrich Cohn bei der Entstehung der Berliner literarischen Avantgardebewegungen (Naturalismus, Symbolismus, Décadence) und im literarischen Leben in Berlin um 1900 untersucht. Dabei werden die Bedeutung einschlägiger Literaturzeitschriften (Freie Bühne für modernes Leben, PAN), Querverbindungen zwischen den drei in dieser Zeit neu gegründeten Verlagshäusern und auch die unterschiedliche Erfolgs- oder Misserfolgsgeschichte der drei Unternehmen im Fokus stehen. Die Veranstaltung ist als Forschungs- und Projektseminar konzipiert und wird neben der Rekonstruktion der Geschichte der Verlagshäuser auch die Arbeit mit Archivalien des Friedrich Fontane-Verlags beinhalten, die in Form von Blockveranstaltungen im Theodor Fontane Archiv stattfinden wird.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20