Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Liberalismus und Protestantismus in der CDU - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2019
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.04.2019 - 20.05.2019

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di 18:00 bis 20:00 wöchentlich 09.04.2019 bis 16.07.2019  1.12.0.14 Dr. Oppermann  
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Das Oberseminar befasst sich mit der liberalen Strömung innerhalb der CDU als einer verschiedene Milieus und politische Traditionen integrierenden Volkspartei von der Gründung der Partei im Jahr 1945 bis zur Gegenwart. Im Mittelpunkt wird das Verhältnis von Liberalismus und evangelischer Konfession bzw. der Zusammenhang zwischen Liberalismus und Konservatismus stehen. Betrachtet werden dabei zum einen die geistigen Grundlagen des Liberalismus der CDU, zum anderen die Biographien ausgewählter liberaler Unionspolitiker wie Ludwig Erhard, Gerhard Schröder, Gerd Bucerius, Erik Blumenfeld und Richard von Weizsäcker.
Literatur Felix Becker, Kleine Geschichte der CDU, Stuttgart 1995. - Frank Bösch, Macht und Machtverlust. Die Geschichte der CDU, Stutgart 2002.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: SoSe 2022