Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Das Preußenland im 16. und 17. Jahrhundert – vom Deutschordensstaat zum Herzogtum und Königreich Preußen - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2019
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.04.2019 - 20.05.2019

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di 10:00 bis 12:00 wöchentlich 09.04.2019 bis 16.07.2019  1.12.0.05 Prof. Dr. Asche  
Kommentar

Der Aufstieg der brandenburgischen Hohenzollern als eine der führenden Dynastien im frühneuzeitlichen Europa nahm seinen Anfang in zwei bedeutsamen Erbschaften: im Westen am Niederrhein und in Westfalen (1614) sowie in Osten mit dem Herzogtum Preußen (1618). Letzteres war durch die spektakuläre Säkularisation des Preußischen Ordensstaates im Jahre 1525 als polnisches Lehnsherzogtum entstanden. Das westliche Preußen mit den großen Städten Danzig, Elbing und Thorn war hingegen bereits seit 1466 Teil der Krone Polens. Die preußischen Herzöge – zunächst noch aus der fränkischen Linie des Hauses Hohenzollern, seit 1618 die Kurfürsten von Brandenburg – versuchten fortan, die polnische Oberhoheit abzuschütteln. Dies gelang endgültig erst 1660 im Frieden von Oliva, wodurch das Herzogtum souverän wurde. Diese Souveränität schließlich bildete die Voraussetzung für die Rangerhöhung des Territoriums zum Königreich. Im Zentrum des Seminars stehen eben diese genannten Zäsurereignisse der Geschichte des Preußenlandes bis zur Krönung des brandenburgischen Kurfürsten Friedrich III. zum ersten preußischen König.

Literatur

wird im Seminar genannt.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24