Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Vom Goldstandard zum Euro. Die europäische Währungsintegration im 20. Jahrhundert - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2019/20
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.10.2019 - 10.11.2019   
Gruppe 1:
     Zur Zeit keine Belegung möglich
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Do. 12:00 bis 14:00 wöchentlich 17.10.2019 bis 06.02.2020  1.09.2.03 Clegg 26.12.2019: 2. Weihnachtstag
02.01.2020: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

„L’Europe se fera par la monnaie ou ne se fera pas“ – Europa entsteht durch die Währung oder es entsteht gar nicht. Mit dieser Feststellung hatte der Finanzexperte Jacques Rueff 1950 noch nicht den Euro im Blick – wohl aber die Bedeutung des Geldes für die europäische Einigung. Nachdem es im 19. Jahrhundert verschiedene Versuche gegeben hatte, die Währungspolitik auf europäischer Ebene zu koordinieren, wurde sie nach 1945 zu einem wichtigen Faktor im Integrationsprozess. In den Debatten um die gemeinsamen Währung, die im Vertrag von Maastricht etabliert wurde, ging es dabei nicht nur um wirtschaftliche Fragestellungen, sondern auch um nationale Identität, Souveränität, demokratische Legitimierung und die politische Gestaltung Europas.

Dieses Proseminar betrachtet die europäische Währungsintegration im 20. Jahrhundert aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive. Im Studium ausgewählter Literatur und Quellen sowie anhand kurzer Präsentationen wird untersucht, welche Rolle die Währung für den Integrationsprozess spielte, wie die gemeinsame Währung entstand und wie sie Europas Einigung bis heute prägt.
Literatur Dominik Geppert: Ein Europa, das es nicht gibt. Die fatale Sprengkraft des Euro, 2. Aufl., Berlin 2013.

Harold James: Making the Monetary Union. The Role of the Committee of Central Bank Governors and the Origins of the European Central Bank, London 2012.

David Marsh: The Euro. The Battle for the New Global Currency, New Haven / London 2009.

Emmanuel Mourlon-Druol: A Europe Made of Money. The Emergence of the European Monetary System, Ithaca / London 2012.

Guido Thiemeyer: Internationalismus und Diplomatie. Währungspolitische Kooperation im europäischen Staatensystem 1865-1900, München 2008.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 7 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 2 Dec 019 / Version 2f59b7bd
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node3: 294
Datenschutz Kontakt Impressum