Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Potsdam 1945: Kriegsende und Epochenwende - Einzelansicht

Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2019/20
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.10.2019 - 20.11.2019

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Übung Mi 16:00 bis 18:00 wöchentlich 16.10.2019 bis 05.02.2020  ZMSBw.Raum Dr. Bröckermann 25.12.2019: 1. Weihnachtstag
01.01.2020: Neujahr
Kommentar

Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Im Jahr 2020 jährt sich zum 75. Mal die Potsdamer Konferenz der drei Siegermächte des Zweiten Weltkrieges (USA, Großbritannien, Sowjetunion). Der US-amerikanische Präsident Truman, der britische Premierminister Churchill (ab 28.07.1945 Clement Attlee) und der sowjetische Diktator Josef Stalin verhandelten im Schloss Cecilienhof in der letzten Kriegskonferenz über die Zukunft und Neuordnung Europas und Teilen der Welt. Die „Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin” und der beginnende Kalte Krieg wurden zum Ausgangspunkt der bipolaren Weltordnung. Und der Einsatz der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August stand am Beginn der atomaren Rüstung, aber auch einer langen Friedenszeit in der Mitte Europas. In Potsdam getroffene Beschlüsse und Absprachen beeinflussten die Gründung der KSZE und der OSZE mit der Charta von Paris bis hin zu aktuellen Fragen, wie der Krim-Krise und dem Ukraine-Russland- Konflikt. In der Lehrveranstaltung sollen die Studierenden vertiefende Kenntnisse des Zeitalters des Kalten Krieges und der neuesten Militärgeschichte nach 1945 erwerben. Inhalte betreffen die Militärgeschichte des Zeitalters der Bündnisse sowie die Streitkräfte im politischen, gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologischen System sowie deren Integration in internationalen Organisationen und Institutionen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Zeit vor 1990. Die Studierenden sollen theoretisch fundierte Fragestellungen entwickeln und methodisch anwenden können und die Fähigkeit zur historischen Kritik und eigenständigen Urteilsbildung ausbauen. Teilweise wird die Veranstaltung als Blockveranstaltung und Exkursion in Potsdam durchgeführt. Die Termine werden im Rahmen der LV abgestimmt. Obwohl die LV in deutscher Sprache angeboten wird, it is also possible to discuss, present and write papers in English.

Nachtrag: Der Terminkalender der Veranstaltung kann leider nicht angepasst werden, daher nun so: Der erste Termin ist nun der 23.10.2019, 16-18 ct im Hs 1, R 107, ZMSBw, Potsdam. Dort werden die weiteren Termine und Blockveranstaltungen besprochen.

Literatur Wolfgang Benz, Potsdam 1945. Besatzungsherrschaft und Neuaufbau im Vier-Zonen-Deutschland, München, 2012
Jens Bortloff, Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Berlin 1996 (= Schriften zum Völkerrecht, 122)
Der KSZE-Prozess. Vom Kalten Krieg zu einem neuen Europa 1975 bis 1990, Hrsg. von Helmut Altrichter und Hermann Wentker, München 2011 (= Zeitgeschichte im Gespräch, 11)
Manfred Müller, Entscheidung in Potsdam. Ein dokumentarischer Bericht über den Einsatz der Atombombe, Potsdam 2011 (= WeltTrends Papiere, 18)
Gottfried Niedhart, Entspannung in Europa. Die Bundesrepublik Deutschland und der Warschauer Pakt 1966 bis 1975, München 2014 (= Zeitgeschichte im Gespräch, 19)
Christian Nünlist, Juhana Aunesluoma und Benno Zogg, The Road to the Charter of Paris. Historical Narratives and Lessons for the OSCE Today, Wien 2017
Potsdam 1945. Konzept, Taktik, Irrtum? Hrsg. von Heiner Timmermann, Berlin 1997 (= Dokumente und Schriften der Europäischen Akademie Otzenhausen, 81)
Foreign Relations of the United States. Diplomatic Papers, The Conference of Berlin (The Potsdam Conference), 1945. Hrsg. von Richardson Dougall u.a., 2 Bände, Washington D.C. 1960 (Online-Resource: https://history.state.gov/historicaldocuments/frus1945Berlinv01)
Matthias Simmich, Die Potsdamer Konferenz im Schloss Cecilienhof. Wendepunkt der Weltgeschichte, Berlin, München 2019 (angekündigt, auch als englische Ausgabe)
Rolf Steininger, Die USA und Europa nach 1945 in 38 Kapiteln, Reinbek 2018
Bernd Stöver, Der Kalte Krieg. Geschichte eines radikalen Zeitalters. 1947-1991, München 2017
Matthias Uhl, Die Teilung Deutschlands. Niederlage, Ost-West-Spaltung und Wiederaufbau 1945-1949, Berlin 2009 (= Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert, 11).

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2022