Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Die Frau im „Dritten Reich“ - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2019/20
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.10.2019 - 10.11.2019

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mo 12:00 bis 14:00 wöchentlich 14.10.2019 bis 03.02.2020  1.09.2.13 PD Dr. Tewes 23.12.2019: Akademische Weihnachtsferien
30.12.2019: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Wir analysieren die ideologische Einordnung und die tatsächliche Rolle der Frau unter dem NS-Regime. Dazu untersuchen wir besonders neue methodische Ansätze, die nach dem Ende der Generation der Zeitzeuginnen die Forschung vorantragen sollen.
Literatur Michael H Kater, Frauen in der NS-Bewegung, in: Vierteljahreshefte f. ZG 31 1983, S. 202-241.
Livi Massimiliano, Gertrud Scholz Klink, Die Reichsfrauenführerin (..) Münster 2005.
Nicole Kramer, Volksgenossinnen an der Heimatfront. Mobilisierung. Verhalten. Erinnerung, Göttingen 2011.
Wendy Lower, Hitlers Helferinnen: deutsche Frauen im Holocaust, München 2014.
Mary Fulbrook, Erfahrung, Erinnerung, Geschichtsschreibung. Neue Perspektiven auf die deutschen Diktaturen. Jena Center. Geschichte des 20. Jahrhunderts (=Vorträge und Kolloquien 17), Göttingen 2016.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020