Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Tango argentino. Kulturtransfer der besonderen Art - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2019/20
Einrichtung Institut für Romanistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfristen 01.10.2019 - 20.11.2019

Belegung über PULS
01.10.2019 - 10.11.2019

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mo 10:00 bis 12:00 wöchentlich 14.10.2019 bis 03.02.2020  1.19.1.21 Dr. Scholze 23.12.2019: Akademische Weihnachtsferien
30.12.2019: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Getrieben vom Elend im eigenen Lande zieht es Tausende Europäer in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach Argentinien. Viele der vor allem aus Spanien, Italien und Osteuropa Kommenden finden sich jedoch bald in den Elendsquartieren von Buenos Aires wieder. Ihre Hoffnungen, ihre Sorgen und ihre Träume vereinigen sich in der Musik und in den Texten des Tango. Als sich Anfang des 20. Jahrhunderts der "Tanz übelbeleumdeter Häuser und Tavernen der schlimmsten Art" in Paris durchsetzt, ist sein Siegeszug nicht mehr aufzuhalten.
Literatur Birkenstock,A. / Rüegg,H.: Tango, München 1999.
Dudley, M.: Tango hautnah. In der Wiege der Sinne, Lehrte 2006.
Reichhardt, D.: Tango, Frankfurt 1984.
Sartori,R. / Steidl,P.: Tango. Die Kraft des tanzenden Eros, Kreuzlingen/München 1999

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020