Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Ausgewählte Phänomene der deutschen Grammatik - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2019/20
Einrichtung Institut für Germanistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.10.2019 - 10.11.2019

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Do 14:00 bis 16:00 wöchentlich 17.10.2019 bis 06.02.2020  1.09.2.12 Lohmann 26.12.2019: 2. Weihnachtstag
02.01.2020: Akademische Weihnachtsferien
30
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Aufbauend auf Ihrem Wissen zum Topologischen Feldermodell aus Gramm-Lex gehen wird in diesem Kurs auf die Besetzung des Vorfelds, Mittelfelds und Nachfelds ein. Die Analyse anhand des Topologischen Feldermodells applizieren wir dann in das X-Bar-Schema der Generativen Grammatik.

Testat: Zwei Hausaufgaben (bestanden: 51 % richtig)
Literatur Altmann, Hans. 1981. Formen der Herausstellung im Deutschen: Rechtsversetzung, Linksversetzung, freies Thema u. verwandte Konstruktionen. Tübingen: Niemeyer.

Eisenberg, Peter. 2013. Grundriss der deutschen Grammatik. Band 2, Der Satz. Heiderlberg: J. B. Metzler.

Frey, Werner. 2005. Zur Syntax der linken Peripherie im Deutschen. In: Deutsche Syntax. Empirie und Theorie. Franz Josef dAvis (Hrsg.), Göteborg: Acta Universitatis Gothoburgensis, 147-171.

Frey, Werner. 2015. Zur Struktur des Nachfelds im Deutschen. In: Das Nachfeld im Deutschen. Helne Vinckel-Roisin (Hrsg.), 53-76.

Helbig, Gerhard & Joachim Buscha. 2001. Deutsche Grammatik. Ein Handbuch für den Ausländerunterricht. München: Langenscheidt, 1. Auflage.

Philippi, Jule & Michael Tewes. 2010. Basiswissen Generative Grammatik. Vandenhoeck & Ruprecht.

Speyer, Augustin. 2008. Doppelte Vorfeldbesetzung im heutigen Deutsch und im Frühneuhochdeutschen. Linguistische Berichte (216): 455-485.

Wöllstein, Angelika. 2014. Topologisches Satzmodell. In: Syntaxtheorien. Vergleichende Analyse, Jörg Hagemann & Sven Staffeldt, Hrsg., Stauffenburg, 143-164.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020