Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Fiktionale Konstruktionen des Weiblichen in der französischen Literatur der Gegenwart - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2020
Einrichtung Institut für Romanistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 20.04.2020 - 10.05.2020

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Do 08:00 bis 10:00 wöchentlich 23.04.2020 bis 23.07.2020  1.19.1.21 Dr. Ippolito  
Kommentar

Das Seminar wird als Moodle-Kurs angeboten und ist rund um zwei Texte organisiert: La femme gélée (1981) von Annie Ernaux und Les prénoms épicènes (2018) von Amélie Nothomb. Es handelt sich um zwei sehr unterschiedliche Texten, die die Frage nach der weiblichen Identität und ihrer Konstruktion in mehr oder weniger offenbarer Art und Weise thematisieren.

Bitte melden Sie sich im zugehörigen Moodle-Kurs an!

 

Bitte beachten: In der digitalen Version kann der Kurs auch zeitversetzt, d. h. an anderen Uhrzeiten stattfinden! 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21