Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Assia Djebar - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2020
Einrichtung Institut für Romanistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 20.04.2020 - 10.05.2020

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di 14:00 bis 16:00 wöchentlich 21.04.2020 bis 21.07.2020  1.19.1.21 Dr. Zangenfeind  
Kommentar

Assia Djebar, 2005 als erste Autorin des Magreb in die Académie Française aufgenommen, gehörte zu den bekanntesten algerischen Schriftstellerinnen, die in französischer Sprache schrieben. Das spannungsreiche Verhältnis zwischen arabischer und französischer Sprache, afrikanischer und europäischer Kultur prägen die Texte von Djebar, in denen individuelle und kollektive Geschichte, Autobiographie und historiographischer Diskurs, weibliche und männliche Perspektive kunstvoll miteinander verknüpft sind. Ausgehend von einem kurzen Überblick über die Geschichte Algeriens von der Kolonialisierung (ab 1830) bis Ende des 20. Jahrhunderts widmet sich das Seminar v.a. der Analyse und Interpretation des Romans L’amour, la fantasia (1985) sowie ausgewählten Erzählungen aus Femmes d’Alger dans leurs appartements (1980) von Assia Djebar. Zur Anwendung kommen dabei u.a. Ansätze der formalen Textanalyse, der postkolonialen Literaturkritik und der gender studies.

 

Literatur

Primärliteratur:

Djebar, Assia (1995): L’amour, la fantasia. Paris: Michel. Dt. Übersetzung: Fantasia. Zürich: Unionsverlag 1993.

Djebar, Assia (1999): Femmes d’Alger dans leurs appartements. Paris: Éd. des Femmes. Dt. Übersetzung: Die Frauen von Algier. Zürich: Unionsverlag 2001.

 

Sekundärliteratur:

Clerc, Jeanne-Marie (1997): Assia Djebar. Écrire, Transgresser, Résister. Paris: L’Harmattan.

Ruhe, Ernst-Peter (2001): Assia Djebar. Studien zur Literatur und Geschichte des Maghreb. Würzburg: Königshausen & Neumann.

Schuchardt, Beatrice (2006): Schreiben auf der Grenze. Postkoloniale Geschichtsbilder bei Assia Djebar. Wien: Böhlau.

Thiel, Veronika (2005): Assia Djebar. La polyphonie comme principe générateur de ses textes. Wien: Edition Praesens.

Bemerkung

Das Seminar findet online statt. Den Seminarplan, die Texte und Aufgaben zur Textarbeit finden Sie in Moodle. Den Einschreibeschlüssel  für Moodle erhalten Sie ab Dienstag, den 21. April 2020, per Mail.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21