Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Militärsoziologie - Eine Einführung - Einzelansicht

  • Funktionen:
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2020/21
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist
Gruppe 1:
      
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Seminar Mi  bis  wöchentlich am   Dr. Kümmel fällt aus
Kommentar

Bitte beachten Sie, dass bei Präsenzveranstaltungen die Hygienebestimmungen eingehalten werden müssen. Um einen angemessenen Sicherheitsabstand zu gewährleisten, stehen in diesem Semester deutlich weniger Plätze in den Räumen zur Verfügung als gewöhnlich. Deshalb kann es kurzfristig zu Raumwechseln oder zu reglementierten Zulassungen kommen. Bitte erscheinen Sie nicht bei einer Lehrveranstaltung, wenn sie nicht zugelassen wurden.

 

Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Streitkräfte stellen ein bedeutsames Instrument politischer Konfliktbewältigung dar und binden erhebliche finanzielle und personelle Ressourcen. Aufgrund ihrer politischen und gesellschaftlichen Relevanz sind sie ein Erkenntnisgegenstand soziologischer Forschung, der sich für sozialwissenschaftliche Fragestellungen auf der Makro-, Meso- und Mikroebene gleichermaßen eignet. Vor diesem Hintergrund bietet das Modul eine Einführung in die Militärsoziologie und vermittelt Kenntnisse über die Streitkräfte in ihrem sicherheitspolitischen, politischen und gesellschaftlichen Umfeld. Im Falle eines Online-Unterrichts entfällt diese Veranstaltung.

Literatur Basislektüre:
Leonhard, Nina / Werkner, Ines-Jacqueline (Hg.) (2012): Militärsoziologie – Eine Einführung. 2. aktualisierte und ergänzte Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Vertiefend:
Biehl, Heiko / Schoen, Harald (Hg.): Sicherheitspolitik und Streitkräfte im Urteil der Bürger. Theorien, Methoden, Befunde. Wiesbaden: Springer VS.

Dörfler-Dierken, Angelika / Kümmel, Gerhard (Hg.) (2016): Am Puls der Bundeswehr. Militärsoziologie in Deutschland zwischen Wissenschaft, Politik, Bundeswehr und Gesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Wiesner, Ina (Hg.) (2013): Deutsche Verteidigungspolitik. Baden-Baden: Nomos.

Auf Englisch:
Caforio, Giuseppe / Nuciari, Marina (Eds.) (2018): Handbook of the Sociology of the Military. Second Edition. Cham: Springer International.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23