Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Konflikt und Gewalt. Sozialwissenschaftkliche Perspektiven - Einzelansicht

  • Funktionen:
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2020/21
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist
Gruppe 1:
      
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Übung Fr  bis  wöchentlich am   Prof. Dr. Elbe ,
Dr. Scianna
fällt aus
Kommentar

Bitte beachten Sie, dass bei Präsenzveranstaltungen die Hygienebestimmungen eingehalten werden müssen. Um einen angemessenen Sicherheitsabstand zu gewährleisten, stehen in diesem Semester deutlich weniger Plätze in den Räumen zur Verfügung als gewöhnlich. Deshalb kann es kurzfristig zu Raumwechseln oder zu reglementierten Zulassungen kommen. Bitte erscheinen Sie nicht bei einer Lehrveranstaltung, wenn sie nicht zugelassen wurden.

 

Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Der Lektürekurs thematisiert die sozialwissenschaftlichen Grundlagen der Konflikt- und Gewaltforschung. Hierbei wird bewusst eine breite Perspektive eingenommen. Die Lektüre und Diskussion von Grundlagentexten soll hier einen Überblick über Debatten liefern und in Theorien und Methoden der Erforschung von Konflikt und Gewalt vermitteln. Dieses Wissen soll dann auch in praktischen Übungen eigner Forschungskonzeptionen angewendet werden. Durch Impulsreferate stellen die Studierenden die Texte und ihre Autoren vor und leiten die Diskussion. Ziele sind es, die Studierenden mit Theorien und Methoden der Gewalt- und Konfliktforschung vertraut zu machen ihnen die Grenzen und Möglichkeiten des interdisziplinären Transfers aufzeigen und sie dabei zu unterstützen, selbständig Fragestellungen und Projektkonzeptionen zu entwickeln.

Literatur Baberowski, J. (2015): Räume der Gewalt. Frankfurt: S. Fischer.
Bonacker, T. (2005) (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Konflikttheorien. Eine Einführung. 3. Aufl. Wiesbaden: VS.
Collins, R. (2008). Violence. A Micro-Sociological Theory. Princton NJ: Princeton University Press.
Coser, L. (2009): Theorie sozialer Konflikte. Wiesbaden: VS. Dahrendorf, R. (1994): Der moderne soziale Konflikt. München: dtv.
Dahrendorf, R. (1994): Der moderne soziale Konflikt. München: dtv.
Benjamin, W. (1921): Zur Kritik der Gewalt. In: Archiv für Sozialwissenschaften und Sozialpolitik. Band 48. (auch erhältlich bei Edition Suhrkamp)
Freud, S. (1997): Das Unbehagen in der Kultur. In: Sigmund Freud: Studienausgabe, Bd. IX. Fragen der Gesellschaft, Ursprünge der Religion. Frankfurt a. M.: Fischer 1997
Groß, J. (2018) (Hrsg.): Gewalt in öffentlichen Organisationen. Hamburg: Verlag. (Hier insb. die beiden Texte von Elbe zu Gewaltgrundlagen und Gewalt im Militär.)
Koloma-Beck T., Schlichte K. (2014): Theorien der Gewalt. Zur Einführung. Hamburg: Junius.
Kühl, S. (2014): Ganz normale Organisation. Zur Soziologie des Holocaust. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
Lewin, K. (1968): Die Lösung sozialer Konflikte. 3. Aufl. Bad Nauheim: Christian-Verlag.
Schnell, F. (2014): Gewalt und Gewaltforschung, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, http://docupedia.de/zg/schnell_gewalt_gewaltforschung_v1_de_2014
Simmel, G. (1908): Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. Berlin: Duncker & Humblot.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22