Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Mission Accomplished? Die Effektivität internationaler Friedensmissionen - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 422311
SWS Semester SoSe 2021
Einrichtung Sozialwissenschaften   Sprache deutsch
Belegungsfrist 06.04.2021 - 10.05.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mi 14:00 bis 16:00 wöchentlich 14.04.2021 bis 21.07.2021  Online.Veranstaltung Leib  
Kommentar

Dieses forschungsorientierte Seminar befasst sich mit einer grundlegenden Problemstellung der internationalen Sicherheitspolitik: Sind Friedensmissionen effektiv? Das Seminar bietet einen Überblick über die Entwicklung, die Kernkonzepte und die wichtigsten Debatten rund um das Mandat, den Einsatz und die Ergebnisse von internationalen Friedensmissionen. Nach einem Überblick über die historische Entwicklung und die zentralen Akteure im Bereich von Friedensmissionen werden verschiedene Mandate und Praktiken der Einsätze untersucht. Anschließend werden wir verschiedene Optionen zur Messung von Erfolg und Misserfolg von Friedensmissionen erörtern und diese an zwei Fallbeispielen anwenden. Abschließend arbeiten wir mit etablierten und aktuellen Forschungsergebnissen, um verschiedene Herausforderungen für aktuelle Missionen zu erörtern, wie die Praktiken zum Schutz der Zivilbevölkerung, die Interaktion der Friedensmissionen mit der Bevölkerung des Gastlandes oder die Rolle regionaler Akteure und ihre Auswirkungen auf zukünftige Entwicklungen. 

Es handelt sich um ein forschungsorientiertes Vertiefungsseminar, d.h. wir befassen uns mit diversen Aspekten der eigenen Forschung zu einem Thema. So werden die Teilnehmer*innen angeleitet, einen Forschungsstand zu schreiben und auf dessen Basis ihre eigene Themenstellung zu verfeinern. Das Seminar bietet zudem Raum für Rückmeldungen durch die Dozentin und für Austausch in Gruppen.

Interesse an „Internationaler Politik” wird vorausgesetzt. Der erfolgreiche Besuch der Vorlesung ist sehr empfehlenswert. Der Kurs ist kompetenzorientiert, d.h. der Vermittlung grundlegender politikwissenschaftlicher Kompetenzen, die bei der Erstellung von Hausarbeiten und Bachelorarbeiten wichtig sind, kommt besonders Augenmerk zu. 

Literatur

Alex J. Bellamy und Paul D. Williams. 2021. Understanding Peacekeeping, 3. Aufl. Cambridge: Polity.

Paul F. Diehl und Daniel Druckman. 2010. Evaluating Peace Operations. Boulder: Lynne Rienner.

Michael W. Doyle und Nicholas Sambanis. 2006. Making War and Building Peace: United Nations Peace Operations. Princeton: Princeton University Press.

William J. Durch. 2006. Twenty-First Century Peace Operations. Washington, DC: USIP.

Virginia Page Fortna. 2008. Does Peacekeeping Work? Shaping Belligerents’ Choices after Civil War. Princeton: Princeton University Press. 

Lise Morjé Howard. 2008. UN Peacekeeping in Civil Wars. Cambridge: Cambridge University Press.

Joachim A. Koops, Norrie MacQueen, Thierry Tardy und Paul D. Williams (Hrsg.). 2014. The Oxford Handbook of United Nations Peacekeeping Operations. Oxford: Oxford University Press. 

Norrie MacQueen. 2006. Peacekeeping and the International System. Abingdon: Routledge. 

Barbara F. Walter. 2002. Committing to Peace: The Successful Settlement of Civil Wars. Princeton: Princeton University Press.

Bemerkung

Die meisten Sitzungen finden mittwochs 14-16 Uhr synchron auf Zoom statt (Kontaktzeit). Es gibt zudem drei Online-Blockveranstaltungen, die am 23.06., 07.07., und 21.07. jeweils von 14-18 Uhr stattfinden. 

Die Anmeldung zu diesem Seminar erfolgt über PULS während der offiziellen Einschreibeperiode. Bitte schreiben Sie sich bis zum 13.04.21 ein. Bei mehr als 25 Anmeldungen wird nach der ersten Seminarsitzung über die Zulassung entschieden. 

Leistungsnachweis

Die Prüfungsleistung beinhaltet die Übernahme eines Referats und die Anfertigung einer Hausarbeit. Bitte laden Sie Ihre Hausarbeit bis zum 30.09.2021 als eine pdf-Datei bei Moodle in der dafür vorgesehenen Sitzung hoch. Eine Print-Version ist nicht erforderlich.  

Bitte beachten Sie, dass die Annahme Ihrer Prüfungsleistung nur unter Vorbehalt einer gültigen PULS-Anmeldung erfolgt. Sofern Sie eine Prüfungsleistung erbringen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 15. September 2021 zur Modulprüfung bei PULS an


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22