Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Die Reformation: Vorgeschichte - Akteure - Deutungsmuster - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2021
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 06.04.2021 - 10.05.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Do 14:00 bis 16:00 wöchentlich 15.04.2021 bis 22.07.2021  1.09.2.03 apl. Prof. Dr. Göse  
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Das Jahr 2017 stand im Zeichen des fünfhundertjährigen Reformationsjubiläums, das eine Vielzahl publizistischer Aktivitäten inner- und außerhalb der Wissenschaft mit sich gebracht hatte. Das Seminar wird sich den Voraussetzungen, dem Verlauf, vor allem aber auch den Forschungsdebatten und den Deutungsmustern der Reformation zuwenden. Im Mittelpunkt stehen zwar die Entwicklungen im Reich, jedoch werden aus vergleichender Perspektive auch die Vorgänge in anderen europäischen Staaten in die Betrachtung einbezogen.
Des Weiteren wird in dem Seminar auch die Relevanz dieses Themas im Geschichtsunterricht diskutiert.
Leistungsnachweis aktive Mitarbeit, Präsentation, Hausarbeit (20 S.) oder mdl. Prüfung (30 Min.)

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22