Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

„Gottes Strafe“? Krankheit, Heilung und Tod – Einblicke in die Medizin der Frühen Neuzeit - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar/Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2021
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 06.04.2021 - 10.05.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar/Übung Mi 10:00 bis 12:00 wöchentlich 14.04.2021 bis 21.07.2021  Online.Veranstaltung Schröder  
Kommentar

Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Die Menschen in der Frühen Neuzeit waren Krieg, Armut, Hunger sowie unhygienischen Lebensbedingungen ausgesetzt, die die Ausbreitung von Krankheiten begünstigten. Die Pest, der sogenannte „schwarze Tod“, verbreitete Angst und Schrecken und forderte, als eine der großen Epidemien der Frühen Neuzeit, Millionen Menschenleben. Die Angst vor den todbringenden Seuchen und Krankheiten war allgegenwärtig.

Das Seminar beschäftigt sich mit Krankheit, Heilung und Tod im Spannungsfeld von Religion und Medizin. Wie wurden Krankheit, Heilung und Tod erfahren, gedeutet, bewertet und bewältigt? Halfen Obrigkeiten und das soziale Netzwerk dabei? Welche Rolle spielten in diesen Deutungsmustern Religion und Medizin? Herausgearbeitet und interpretiert werden kulturelle, soziale und politische Entwicklungen, die das Kranksein, Heilungsprozesse und den Umgang mit dem Tod geprägt haben. Ausgehend von diesen Fragen wird anhand von literarischen Text- und Bildquellen, Briefen und Zitaten den Fragen zu kollektiven und individuellen Verhaltensweisen, Erfahrungen und gesellschaftlichen Prozessen nachgegangen.

Das Untersuchungsfeld eröffnet dabei ebenso die Themenbereiche: Meilensteine der Medizin, Armenfürsorge, Krankheitsbegriff, Behandlungsmethoden sowie fürstliche Sterbe- und Begräbniszeremonien und ihre kulturellen und politischen Botschaften.

Literatur

Die Literatur wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.

Leistungsnachweis

regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, Stundenreferat und Diskussionsleitung, Modulprüfung: schriftliche Hausarbeit 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22