Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Krisen im europäischen Staatensystem 1871-1914 - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2021
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 06.04.2021 - 10.05.2021   
Gruppe 1:
     Zur Zeit keine Belegung möglich
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Do 12:00 bis 14:00 wöchentlich 15.04.2021 bis 22.07.2021  Online.Veranstaltung apl. Prof. Dr. Müller  
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Der Erste Weltkrieg, die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“, war das Ergebnis über Jahrzehnte gewachsener Spannungen zwischen den europäischen Großmächten. Von entscheidender Bedeutung waren dabei diplomatische Krisen. Einerseits trugen sie wesentlich zur Verfestigung rivalisierender Blöcke bei. Andererseits boten sie aber auch immer wieder Chancen, Konflikte nachhaltig zu entschärfen und das europäische Staatensystem zu stabilisieren. Ausgehend von den sozialpsychologischen Erscheinungen des Krisenhandelns sowie der handlungsleitenden Interessen und Doktrinen sollen im Seminar Ursachen, Verläufe und Ergebnisse ausgewählter Krisen zwischen 1871 und 1914 diskutiert werden.
Literatur Imanuel Geiss, Der lange Weg in die Katastrophe. Die Vorgeschichte des Ersten Weltkriegs 1815-1914, München 1990.
Klaus Hildebrand, Das vergangene Reich: Deutsche Außenpolitik von Bismarck bis Hitler 1871 - 1945 Stuttgart 1995.
Wolfgang J. Mommsen, Das Zeitalter des Imperialismus (Fischer Weltgeschichte Band 28) Frankfurt/Main 1969.

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
Vorlesungsverzeichnis
Philosophische Fakultät
Historisches Institut
Master of Arts
Geschichtswissenschaften (Prüfungsversion ab WiSe 2020/21)
Wahlpflichtmodule - Vertiefung
GES_MA_027 - Konflikt, Sicherheit und Streitkräfte – historische und sozialwissenschaftliche Zugänge  - - - 1
Militärgeschichte / Militärsoziologie (Military Studies) (Prüfungsversion ab SoSe 2012)
SK - Sicherheitspolitik und Konfliktforschung  - - - 2
International War Studies (Prüfungsversion ab WiSe 2018/19)
Wahlpflichtmodule
Wahlpflichtbereich 2
GES_MA_022 - Angrenzende Bereiche der Militärgeschichte  - - - 3
GES_MA_027 - Konflikt, Sicherheit und Streitkräfte – historische und sozialwissenschaftliche Zugänge  - - - 4
War and Conflict Studies (Prüfungsversion ab WiSe 2016/17)
Wahlpflichtmodule
Wahlpflichtbereich 2
GES_MA_022 - Angrenzende Bereiche der Militärgeschichte  - - - 5
GES_MA_027 - Konflikt, Sicherheit und Streitkräfte – historische und sozialwissenschaftliche Zugänge  - - - 6