Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Evidenzbasierte Politikgestaltung: Monitoring und Evaluation - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 424011
SWS 2 Semester WiSe 2021/22
Einrichtung Sozialwissenschaften   Sprache deutsch
Belegungsfrist 01.10.2021 - 10.11.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mi 14:00 bis 16:00 wöchentlich 27.10.2021 bis 16.02.2022  3.06.S28 Prof. Dr. Tjaden 22.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
29.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar

Monitoring und Evaluation (M&E) ist ein wesentlicher Bestandteil eines evidenzbasierten und modernen Politikmanagements. Ministerien, Nicht-Regierungsorganisationen, Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit, Stiftungen, und Think Tanks investieren öffentliche Steuergelder, um gesellschaftliche, sozialpolitische Ziele zu erreichen. Auftrags- und Durchführungsorganisationen stehen unter einem hohen Druck zu überprüfen, ob Gelder effektiv eingesetzt werden. In diesem Seminar erlernen Studierende die Grundlagen der Programm- und Projektevaluation und -monitoring. Aufbauend auf einem Verständnis zentraler Konzepte und Theorien lernen Studierende verschiedene Techniken und Evaluationsformen kennen und erarbeiten im Laufe des Semesters ein eigenes Evaluationskonzept für einen realen Praxispartner ihrer Wahl.

 

Die Teilnehmerzahl im Seminar ist begrenzt. Vorkenntnisse in Statistik und quantitativen Methoden der empirischen Sozialforsching sind keine Voraussetzung.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2021/22 , Aktuelles Semester: SoSe 2022