Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Schreibende Frauen in Barock und Aufklärung - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2021/22
Einrichtung Institut für Germanistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.10.2021 - 10.11.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mo 12:00 bis 14:00 wöchentlich 25.10.2021 bis 14.02.2022  1.08.0.59 Prof. Dr. phil. Stockhorst 22.11.2021: 
20.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
27.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
30
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Dieser Kurs befasst sich zweigleisig mit schreibenden Frauen im 17. und 18. Jahrhundert. Zum einen geht es darum, eine Reihe von schreibenden Frauen in Leben und Werk kennenzulernen. Dabei soll im Einzelfall nachvollzogen werden, unter welchen Bedingungen diese Autorinnen schrieben, was sie schrieben, an welchen literarischen Modellen sie sich orientierten und wie ihre Texte in den Druck gelangten. Auch Fragen von Qualität und Wertung sollen erprobt werden. Untersucht werden sollen beispielsweise Anna Ovena Hoyer (1584-1655), Sibylla Schwarz (1621-1638), Catharina Regina von Greiffenberg (1633-1694), Sidonia Hedwig Zäunemann (1711-1740), Luise Adelgunde Victorie Gottsched (1713-1762) und Sophie von La Roche (1730-1807). Zum anderen soll ein Überblick über den Forschungskontext vermittelt werden: Inwieweit sind diese Autorinnen bislang wissenschaftlich aufgearbeitet worden, welche Deutungen verbinden sich mit ihrer Person und ihrem Werk, wo bestehen Ansatzpunkte für weitergehende Forschungen, sei es im Bereich der Erschließungsarbeit oder im Bereich der Systematisierung bzw. Theoriebildung.
Die Veranstaltung findet planmäßig in Präsenz statt. Sollte dies nicht möglich sein, finden die Sitzungen zum Veranstaltungstermin über Zoom statt.
Literatur Barbara Becker-Cantarino, Claudia Benthien u. Inge Stephan (Hg.): Inszenierte Weiblichkeit. Codierung der Geschlechter in der Literatur des 18. Jahrhunderts. Köln [u. a.] 2004 Helen Fronius: German Women Writers and the Eighteenth-Century Market Place. In: German Life and Letters 56 (2003), S. 1-19 sowie Marjanne E. Goozé (Hg.): Challenging Separate Spheres. Female ‚Bildung‘ in Eigtheenth- and Nineteenth-Century Germany. Bern [u. a.] 2007.
Leistungsnachweis STO 2011–2016
2 LP (unbenotet): Mitwirkung an einer Sitzungsmoderation mit Handout (MA LA 2013)
3 LP (unbenotet): Mitwirkung an einer Sitzungsmoderation mit Handout (MA LA 2011 / MA LA 2013 – nur: Sek. II: VM – LW II / MA GER 2016)
2 LP Prüfungsleistung: Hausarbeit (K) (ca. 10 Seiten) (MA LA 2011 – nur: Sek. I)
3 LP Prüfungsleistung: Hausarbeit (K) (ca. 12–15 Seiten) oder Prüfungsgespräch (P) (30 Min.) (MA GER 2016 / MA LA 2013 – VM: Sek. I und Sek. II) / Hausarbeit (K) (ca. 12–15 Seiten) (MA LA 2013 – nur: Sek. II: VM – LW II)
4 LP Prüfungsleistung: Hausarbeit (K) (15-18 Seiten) oder nach vorheriger persönlicher Absprache Prüfungsgespräch (P) (30 Min.) (MA LA 2011 – nur: Sek. II)

STO 2020: MA Germanistik / MA Lehramt Deutsch
2 LP (unbenotet): Mitwirkung an einer Sitzungsmoderation mit Handout (MA LA 2020)
3 LP (unbenotet): Lektüreaufgabe und Mitwirkung an einer Sitzungsmoderation mit Handout (MA LA 2020 – nur: Sek. II)
4 LP: Mitwirkung an einer Sitzungsmoderation mit Handout + Hausarbeit (15–18 Seiten) oder nach vorheriger persönlicher Absprache Prüfungsgespräch (LV) (MA LA 2020)
5 LP (unbenotet): Lektüreaufgabe, Mitwirkung an einer Sitzungsmoderation mit Handout + Hausarbeit (ca. 10 Seiten) (MA GER 2020)
3 LP Prüfungsleistung: Hausarbeit (K) (ca. 12–15 Seiten) (MA LA 2020 – nur: Sek. II)
5 LP Prüfungsleistung: Hausarbeit (K) (ca. 16–18 Seiten) (MA GER 2020)

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2021/22 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24