Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Mit Bibel und Spaten – Einführung in die Biblische Archäologie - Einzelansicht

Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2021/22
Einrichtung Institut für Jüdische Theologie   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.10.2021 - 10.11.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Vorlesung Mi 10:00 bis 12:00 wöchentlich 27.10.2021 bis 16.02.2022  Online.Veranstaltung Dr. Soennecken 22.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
29.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar

Der faszinierende Gedanke, die Welt der Bibel in den Altertümern des Nahen Ostens zu entdecken, begeistert schon Generationen von Gelehrten. Als man vor etwa 150 Jahren in den Ruinenhügeln des Nahen Ostens altehrwürdige Städte und in den Landschaften Palästinas Schauplätze biblischer Geschichte wiederentdeckte, lag der Wunsch nahe, die biblische Zeit mit wissenschaftlichen Methoden verstehen zu können. Forscher, Abenteurer, Theologen und Altertumskundler (manchmal auch alle Professionen in einer Person) durchstreiften von Stund an das Heilige Land, um die materiellen Funde der Levante zu erkunden und deren Geschichte neu zu rekonstruieren. Heutige Biblische Archäologie begreift sich als Teil eines großen Netzwerkes vielfältiger, gleichberechtigt an der Altertumsforschung der südlichen Levante partizipierender Wissenschaftszweige. Biblische Archäologen sind an der Beschreibung des Lebens von Dörfern, Städten und Gesellschaften, des alltäglichen Treibens und religiösen Handelns interessiert. Sie beschreiben Kulturen, deren Veränderungen und spannungsreiche Übergänge zu neuen Epochen. Sie liefern das materielle Umfeld von Dörfern, Städten und Staaten, aus denen wir Texte und damit gezielte Meinungsäußerungen besitzen.



Literatur
  • A. Ben-Tor (ed.): The Archaeology of Ancient Israel (New Haven-London 1992)
  • E. Cline: Biblische Archäologie: Eine kleine Einführung. Reclam-Sachbuch (Ditzingen 2012)
  • J. Ebeling et al. (eds.): The Old Testament in Archaeology and History (Waco 2017)
  • J. Grant­ – S. Gorin – N. Fleming: The Archaeology Coursebook. An introduction to themes, sites, methods and skills (London-New York 20154)
  • E. Meyers – M.A. Chancey: Archaeology of the Land of the Bible, Volume III, Alexander to Constantine (New Haven-London 2012)
  • W. Oswald – M. Tilly: Geschichte Israels: von den Anfängen bis zum 3. Jahrhundert n. Chr. (Darmstadt 2016)
  • C. Renfrew – P. Bahn: Basiswissen Archäologie. Theorien, Methoden, Praxis (Darmstadt/Mainz 2009)
  • D. Vieweger: Archäologie der Biblischen Welt (Gütersloh 2012)
  • D. Vieweger: Geschichte der Biblischen Welt. 3 Bände (Gütersloh 2019)
  • W. Zwickel: Einführung in die biblische Landes- und Altertumskunde (Darmstadt 2002)
  • „150 Jahre Biblische Archäologie“ Welt und Umwelt der Bibel 1/20
Voraussetzungen

 

 

 

Lerninhalte

 

Es werden folgende Themenbereiche besprochen:

Landeskunde, Forschungsgeschichte, zeitgeschichtlicher Abriss zur südlichen Levante, archäologische Methoden, Ausgrabungsdesign, Zeitbestimmung, Keramiktypologie, Dokumentation, Restaurierung, Präsentation von Funden und Befunden.

Zielgruppe

Die Einführungsveranstaltung wendet sich an Studierende der Jüdischen Studien, Theologie wie der Archäologie, die in dem Bereich, in der die Bibel traditionell die umfänglichste literarische Quelle ist, eine Einführung in die gegenwärtigen archäologischen Aufgaben, Entdeckungen, Projekte und Streitfragen erhalten möchten. 

 

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2021/22 , Aktuelles Semester: SoSe 2022