Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Literarische Realismen zwischen 1840 und der Gegenwart - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2021/22
Einrichtung Institut für Slavistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfristen 01.10.2021 - 10.11.2021

Belegung über PULS
01.10.2021 - 10.11.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mo 12:00 bis 14:00 wöchentlich 25.10.2021 bis 14.02.2022  1.19.0.13 Dr. Obermayr 20.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
27.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Vielleicht ist es irritierend, wenn von „Realismus“ im Plural die Rede ist, als Realismen. Wir versuchen im Seminar, dieses so widersprüchliche Phänomen zwischen Stilgeschichte, Darstellungsformen, kulturpolitischer Programmatik und Wirklichkeitsanalyse zu verorten. Dabei werden wir auch Begriffen wie Naturalismus, Wirklichkeitsdarstellung, Widerspiegelung, aber auch Idealismus begegnen und nachvollziehen, warum die gerade für Slawist*innen / Russist*innen so zentrale Richtung des „Sozialistischen Realismus“ im dezidierten Widerspruch dazu steht, was wir uns gemeinhin unter „Realismus“ vorstellen.

Zur Vorbereitung könnten Sie den Eintrag „Sozialistischer Realismus“ von Hans Günther im Lexikon der russischen Kultur, hg. v. Norbert Franz, lesen.

Anforderung: 1 Referat mit Thesenpapier

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2021/22 , Aktuelles Semester: SoSe 2022