Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Kontrastive Linguistik: Slavische und romanische Sprachen im Spiegel des Deutschen - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2021/22
Einrichtung Institut für Slavistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfristen 01.10.2021 - 10.11.2021

Belegung über PULS
01.10.2021 - 10.11.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 10:00 bis 12:00 wöchentlich 29.10.2021 bis 18.02.2022  Online.Veranstaltung Prof. Dr. Haßler ,
Privatdozent Warditz
24.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
31.12.2021: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

In dem Seminar soll ein Einblick in grundlegende Arbeitsweisen der kontrastiven Linguistik gegeben werden, wobei die für die Studiengänge der Fremdsprachenphilologien relevanten Berufsfelder im Mittelpunkt stehen: professionelle Kommunikation, Lehren und Lernen von Sprachen, Übersetzung und Translatologie. Die kontrastive Linguistik beschäftigt sich mit dem systemhaften synchronen Vergleich von Gemeinsamkeiten und Unterschieden zweier oder mehrerer Sprachsysteme auf phonologisch-phonetischer, morphologischer, syntaktisch-semantischer und pragmatischer Ebene. Als eine der Grundlagen für den Fremdsprachenunterricht und die Translationswissenschaft vermittelt die kontrastive Linguistik zwischen Theorie und Praxis.
Das Seminar soll den Studierenden eine Orientierung für die Anwendung linguistischer Kenntnisse in verschiedenen Berufsfeldern geben und will zur vertieften Auseinandersetzung mit praktischen sprachlichen Fragen anregen.
Literatur Gladrow, Wolfgang (Hg.): Russisch im Spiegel des Deutschen. Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang Verlang, 1998.
Gómez González, María de los Ángeles (ed.): Current trends in contrastive linguistics: functional and cognitive perspectives. Amsterdam u.a.: Benjamin, 2008.
Rytel-Schwarz, Danuta u.a. (Hgs.): Deutsch-polnische kontrastive Grammatik. Olms: Georg Verlag, 2018.
Tekin, Özlem: Grundlagen der Kontrastiven Linguistik in Theorie und Praxis. Tübingen: Stauffenburg 2012
Zifonun, Gisela: Grammatik des Deutschen im europäischen Vergleich: der Relativsatz. Mannheim: Inst. für Deutsche Sprache, 2012.
Leistungsnachweis Leistungsanforderungen
1. Referat
2. Protokoll

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2021/22 , Aktuelles Semester: SoSe 2022