Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Geburt, Sterben, Tod: Romanische Literaturen in existentiellen Lebenssituationen - Einzelansicht

Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2022
Einrichtung Institut für Romanistik   Sprache deutsch
Belegungsfristen 01.04.2022 - 10.05.2022

Belegung über PULS
01.04.2022 - 10.05.2022

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Vorlesung Mi 10:00 bis 12:00 wöchentlich 20.04.2022 bis 27.07.2022  1.09.1.12 Prof. Dr. Ette  
Kommentar

Geburt, Leben, Sterben und Tod bilden keineswegs eine bloße Abfolge, die ein menschliches Leben umreißt, keine unilineare Sequenz oder ein in eine einzige Entwicklung führendes Narrativ, das ein Dasein zum Tode versinnbildlicht, sondern ein untereinander Verwoben-Sein dieser unterschiedlichen Dimensionen eines Menschenlebens. Selbstverständlich sind alle vier Terme und Lebensphasen Bestandteile des Lebens, Bestandteile unserer Existenz. Unsere eigene Geburt und unser eigener Tod entziehen sich unserem reflektierten Bewusstsein und unserem gleichsam selbst-bewussten Erleben. An dieser Stelle springt die Literatur für uns ein und lässt uns ein Leben in all seinen Phasen und seinen Sequenzen in seiner Gesamtheit vor uns treten. Die Literaturen der Welt konfrontieren uns mit ihrem über Jahrtausende und in verschiedensten Kulturen erprobten Lebenswissen und treten uns in den Romanischen Literaturen mit aller existentiellen Dringlichkeit ästhetisch vor Augen.

Literatur

Literatur:Ette, Ottmar: Geburt Leben Sterben Tod. Potsdamer Vorlesungen über das Lebenswissen in den romanischen Literaturen der Welt. Berlin - Boston: Walter de Gruyter 2022 [ca 1140 pp] Ab der ersten Juniwoche Open Access!

 

Leistungsnachweis

Klausur 2 LP


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24