Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Die Polnischen Teilungen 1772-1795 - Einzelansicht

Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2022
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Belegungsfrist 01.04.2022 - 10.05.2022

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Hauptseminar Mo 16:00 bis 18:00 wöchentlich 25.04.2022 bis 25.07.2022  1.12.0.01 Prof. Dr. Asche 06.06.2022: Pfingstmontag
Kommentar

Die Polnischen Teilungen gehören zu den besonders konfliktgeladenen Ereignissen der europäischen Geschichte. Zwischen 1772 und 1795 wurde in drei Etappen das Polnisch-Litauische Großreich unter den Nachbarmächten Rußland, Preußen und Österreich vollständig aufgeteilt. Für weit über ein Jahrhundert gab es fortan weder einen souveränen polnischen, noch einen litauischen Staat. Im Seminar werden die Konsequenzen dieser traumatischen Ereignisse für den Polnisch-Litauischen Staat, aber auch für die drei Teilungsmächte diskutiert.

Literatur

wird im Seminar genannt.

Leistungsnachweis

regelmäßige, aktive Teilnahme; Sitzungsleitung; Hausarbeit.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23