Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Von der Staatsgründung zur Großen Koalition: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland 1949-1969 - Einzelansicht

Veranstaltungsart Hauptseminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2022
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Belegungsfrist 01.04.2022 - 10.05.2022

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Hauptseminar Mo 08:00 bis 10:00 wöchentlich 25.04.2022 bis 25.07.2022  1.11.2.03 Prof. Dr. Wentker 06.06.2022: Pfingstmontag
Kommentar
Die Bundesrepublik Deutschland war bei ihrer Gründung alles andere als souverän. In dem Hauptseminar wird thematisiert, 
wie die Bundesrepublik in den Jahren danach durch ihre zunehmende Integration in den Westen an Souveränität gewann und
danach auch gegenüber der Sowjetunion und den Ostblockstaaten zunehmende Aktivitäten entfaltete. Dabei geht es auch um die Frage,
welche Haltung die Bundesrepublik gegenüber der DDR einnahm und welche Konsequenzen sich daraus ergaben.
Literatur

Ulrich Lappenküper, Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland 1949 bis 1990, München 2008 Helga Haftendorn, Deutsche Außenpolitik zwischen Selbstbeschränkung und Selbstbehauptung 1945-2000, Stuttgart/München 2001

Leistungsnachweis
regelmäßige Mitarbeit, Referat, Hausarbeit

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23