Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Forschungsorientierte Übung für Lehramtsstudierende und fachdidaktische Anwendungsaspekte für den Biologieunterricht - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar/Übung Veranstaltungsnummer
SWS 4 Semester WiSe 2022/23
Einrichtung Institut für Biochemie und Biologie   Sprache deutsch
Belegungsfrist 04.10.2022 - 10.11.2022

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mo 12:15 bis 13:45 wöchentlich 17.10.2022 bis 06.02.2023  2.26.0.65 Dr. Glowinski 19.12.2022: Akademische Weihnachtsferien
26.12.2022: 2. Weihnachtstag
Übung -  bis  Block am   Dr. Glowinski  
  Bemerkung: Zeitpunkt der Übung/des Praktikums nach Vereinbarung, zwei Zeiträume in der vorlesungsfreien Zeit sind möglich. Zeitlicher Umfang der Übung: 35 h Anwesenheit an 5-7 Tagen nach individueller Planung.
Leistungsnachweis

Portfolio zu Inhalten von Seminar und Praktikum (fachdidaktische Aspekte des Experimentierens sowie zur Protokollierung des Experiments); Umfang 12-18 Seiten

Lerninhalte

Seminar:

Sie erwerben Kompetenzen, um den Bereich Erkenntnisgewinnung in der Schule umfassend unterrichten zu können. Dazu bearbeiten Sie fachdidaktische Fragestellungen wie z.B.:

  1. Das Bild von Wissenschaft in der Schule thematisieren- wie kann das erfolgen? Warum ist das wichtig?
  2. Den Kompetenzerwerb im Bereich Experimentieren durch angepasste Aufgabenstellungen fördern. Wie können Aufgabenstellungen aussehen, die sich an den Bildungsstandards orientieren? Wie kann man Aufgabenformate kompetenzorientiert variieren?
  3. Was ist "Natur der Naturwissenschaften" und warum sollte das im Biologieunterricht eine Rolle spielen?
  4. Authentische Wissenschaft - geht das in der Schule auch? Welche Rolle spielen außerschulische Lernorte und „Citizen Science”-Projekte?

Sie erhalten als Lehramtsstudierende einen Einblick in die Arbeitsweisen, Abläufe und Erkenntnisgewinnungsprozesse von wissenschaftlicher Forschung.

  • Ihnen wird ermöglicht, ein kleines Forschungsprojekt mit schulrelevanten Themenstellungen unter Anleitung zu planen (Seminar) und selbst durchzuführen (Übung)
  • Die Themen werden aus dem Bereich der Genetik/Molekularbiologie gewählt und könnten zum Beispiel sein:
    • Eigenen Genotyp eines „Innere-Uhr-Gens” bestimmen
    • Artidentifikation von handelsüblichen Fischprodukten: Entspricht die verkaufte Fischart der Angabe auf der Packung?
    • Gentechnische veränderte Lebensmittel identifizieren
  • Nach der Themenwahl wird gemeinsam mit der Kursleiterin eine Fragestellung zum Thema entwickelt sowie eine experimentelle Untersuchung der Fragestellung geplant.
  • Sie entwickeln eine solide Expertise in den Methoden PCR und Gelelektrophorese, die eine unmittelbare Schulrelevanz besitzen.

Sowohl durch den Kompetenzerwerb, als auch durch die Reflexion Ihrer Erfahrungen beim forschungsorientierten Experimentieren, wird es Ihnen ermöglicht, Themen und Methoden auf den Schulunterricht zu übertragen und entsprechende Experimente für die Sekundarstufe II zu konzipieren.

Übung:

Mit dem Praktikum (Übung) möchten wir Lehramtsstudierenden einen Einblick in die Laborarbeit, Arbeitsweisen, Abläufe und Protokollierung wissenschaftlicher Forschung geben.

 In der Übung setzen die Studierenden ihr zuvor selbst  geplantes Experiment um. Laborarbeit soll durch die eigene Anwendung, forschungsnah durchgeführt und verstanden werden. Dabei werden sie hinsichtlich der Methodik und Arbeitsweise im Labor angeleitet und unterstützt. Die Studierenden entscheiden dabei selbst im Seminar, aus welchem der folgenden Bereichen die Forschungsfrage gestellt wird (s.oben., z.B. Fischartenidentifikation bei Firschstäbchen). Methoden sind PCR, Gelelektrophorese sowie einführende Arbeiten mit einschlägigen Datenbanken. Alle Methoden sowie die Arbeiten mit Datenbanken sind schulrelevant.  Durch die Arbeit in Zweiergruppen bekommen alle Lehramt-Studierenden die Möglichkeit in angemessener Form Laborarbeit zu praktizieren.

 

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24