Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Shir haShirim - Einzelansicht

Veranstaltungsart Kurs Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2022/23
Einrichtung Institut für Jüdische Theologie   Sprache deutsch
Belegungsfristen 04.10.2022 - 10.11.2022

Belegung über PULS
04.10.2022 - 10.11.2022

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Kurs Mi 12:00 bis 14:00 wöchentlich 19.10.2022 bis 08.02.2023  1.11.1.22 Hirschfelder 21.12.2022: Akademische Weihnachtsferien
28.12.2022: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar

Aufgrund der jüdischen Feiertage beginnt dieser Kurs erst am Mittwoch, den 26. Oktober 2022. 

 

 

Das biblische Hohelied (hebräisch Shir haShirim) – ein Liebeslied im poetischen Wechsel­gesang zwischen Mann und Frau – wurde bereits früh auf die Liebe zwischen Gott und seinem Volk Israel gedeutet, was vermutlich auch die Aufnahme in den Kanon der heiligen Schriften ermöglichte. Diese Deutung findet im Midrasch ihren Niederschlag und hat auch Eingang in verschiedene mystische Spekulationen und die Liturgie gefunden. Im Gegensatz dazu haben in der Moderne viele zionistische Adaptionen versucht, sich von der allego­rischen Interpretation des biblischen Hoheliedes abzuwenden, indem sie erneut die ero­tischen Bezüge und pastoralen Bilder aufgreifen.

Dieser Lektürekurs will einen kursorischen Überblick über das Hohelied und seine Rezep­tion in der jüdischen Tradition bis in die israelische Gegenwart geben und richtet sich an Studierende mit Vorkenntnissen im biblischen und modernen Hebräisch. 

Ziel des Kurses ist es, die Lektürefertigkeiten in den unterschied­lichen Sprachstufen zu verbessern. Die Studierenden erarbeiten sich die Texte mithilfe von einschlägigen Wörterbüchern und lernen, auf die jeweils unterschiedlichen historischen Entwicklungsstufen des Hebräischen zu achten.

Leistungsnachweis

regelmäßige Vorbereitung, auch anhand von schriftlichen Übungen

Abschlussklausur als Modulprüfung möglich (gesonderte Anmeldung über PULS)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24